Alben & Lieder

Du bist neurotisch

1958, Text/Musik: Georg Kreisler

In einem Wartezimmer eines Psychiaters,
da saß ein Mann und eine Frau.
Sie mussten warten, denn so ein Psychiater
nimmt’s mit der Zeit nicht so genau.
Sie lächelte ihn an, er lächelte zurück.
So saßen sie und warteten in Ruh.
Erst später, viel später nahm sich der Mann ein Herz
und flüsterte ihr leise zu:

Du bist neurotisch und ich bin psychopathisch,
drum sind wir automatisch verliebt.
Man sagt es mir bei jeder Analyse:
Die Liebe ist die Krise einer Drüse.

Du bist neurasthenisch und ich bin psychotisch,
das gibt uns erotischen Genuß.
Ich wünschte mir schon lange ein kleines Rendezvous
mit einer Frau, so schizophrenisch wie du.

Jede Nacht träumst du,
daß du nackend auf der Straße gehst, frierend an der Kreuzung stehst,
Männer starren, Frauen schreien, Polizei, fünf Kinder lachen, renn davon, schnell schnell!
Jede Nacht träum ich,
daß ich den Briefträger morden muß, daß er sich nicht wehren kann,
Blut spritzt, Messer fällt, in den Keller, fliehn, Schuß, ah!

Du bist begehrlich, und das ist auch erklärlich,
das wußt ich, als ich dich zuerst erblickt.
Denn du bist neurotisch und ich bin psychopathisch,
drum sind wir automatisch verrückt.

Ja, du bist hysterisch und ich bin cholerisch und will dich verführen.
Ich bin melancholisch und du diabolisch, da gibt es kein Zieren.
Das mußt du kapieren und mich nicht blamieren
und nicht kritisiern, sondern einfach probiern,
psychologisch notieren, die Träume studieren,
jede Hemmung blockieren und dich amüsieren.

Du bist extremisch, drum bist du mir genehmisch,
das ist eine chemische Reaktion.
Ich zahl dem Psychiater soviel Geld jedes Mal,
jetzt endlich weiß ich, wofür ich das zahl.

Dein geheimster Wunsch ist,
in einem Taxi einmal schwarzzufahren, Kellnern in der Nase bohren,
oder einen Bösendorferflügel einmal vollzufülln mit Topfenpallatschinken.
Mein geheimster Wunsch ist,
einen Gasmann zu vergasen, einen Glaser zu verglasen
oder mit dem Doktor Fingerzug zu spielen und zu schreien „Uuuh“!

Du bist fantastisch, ich mein das nicht sarkastisch;
in solchen Dingen bleibt uns keine Wahl.
Denn du bist neurotisch und ich bin psychopathisch,
das ist sehr demokratisch, denn unsre Liebe ist psychosomatisch –
und bei Verliebten nennt man das: Normal.
Ganz normal.